Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom April, 2016 angezeigt.

Filmkritik: Spring Breakers

Seit längerer Zeit geisterte ein nicht ganz unumstrittenes Filmchen auf meiner Netflix-Liste, das ich bislang stets erfolgreich ignoriert habe. Aber heute Nachmittag überkam mich die Lust, das kontroverse Werk einmal zu sehen und so kam es auch zu diesem Blogpost: Willkommen in der irren Welt von Spring Breakers! (Die folgenden drei Absätze enthalten Details zur Handlung!)

Das Semester ist um und die vier Freundinnen Faith, Candy, Cotty und Brit träumen seit Jahresanfang davon, nach Florida zum berühmten Spring Break, der größten Semesterparty der Vereinigten Staaten, zu pilgern. Doch sie haben nicht genug Geld, weshalb drei von ihnen ein Diner irgendwo am Highway überfallen, um nicht mit leeren Taschen gen Süden zu reisen. Dort angekommen, stürzen sich die Mädchen ins ungezügelte Vergnügen, bis sie verhaftet werden und vor ein Gericht kommen. Doch das ist noch lange nicht das Ende der Fahnenstange...


Der Gangster Alien (genial: James Franco!) zahlt die Kaution für die vier und führt …